Besondere Kinder, Besonderssein/Behinderung, Inklusion, Nachgedacht

Vollkommen Besonders

Besonders

Was ist bei uns besonders? Wir waren mal wieder zu einem Kontrolltermin mit unserer großen Tochter im SPZ (Sozialpädiatrisches Zentrum). Da fiel mir der Titel eines dort ausgestellten Buches auf: „Besondere Kinder brauchen besondere Eltern“. Ja, mit der Zeit, etwa nachdem das erste Lebensjahr vorbei war, wurde es immer eindeutiger, dass wir ein besonderes Kind haben, unsere große Tochter entwickelt sich eben ganz anders als andere Kinder, sie hat offensichtlich eine deutliche Entwicklungsstörung. Ja, und in vielfacher Hinsicht haben wir mit ihr schon die Erfahrung gemacht, dass man sie nicht einfach wie andere Kinder erziehen kann, sondern sich als Eltern da auch vor besondere Herausforderungen gestellt sieht. Und damit ist man automatisch auch eine besondere Familie mit einer besonderen Familiensituation, durch die das Familienleben auch für die anderen Kinder besonders geprägt ist.

Aber was heißt eigentlich besonders, meine andere Tochter ist auch besonders. Sind wir nicht alle irgendwie besonders? Auf jeden Fall! Ich bin sicher, jeder Mensch ist ein ganz einzigartiges Individuum, von Gott ganz besonders gemacht, kein anderer Mensch gleicht ihm, jeder hat seine besonderen Stärken und seine besonderen Schwächen.

Trotzdem ist unsere Große noch mal ganz anders besonders, eben in der Weise, dass sie, wenn sie mit ein, zwei, drei, 12, 20 oder 50 anderen Kindern zusammen ist, in verschiedener Hinsicht immer besonders auffällt und sich von „normalen“ Kindern unterscheidet.

Mir gefällt das Wort „besonders“, um diesen Unterschied deutlich zu machen, weil ich ihre Entwicklungsstörung nicht als Krankheit begreife (wie definiert man krank und gesund?!) und andere Worte wie „behindert“ vielfach gleich bestimmte Assoziationen wecken und jemanden als Menschen zweiter Klasse degradieren.

Auf einer tollen Geburtskarte, die wir bekommen haben, stand der Text von Roland Paul Lange: „Du bist gut, du bist richtig, so wie du bist! So hat Gott nur dich gemacht. Du bist toll, du bist wichtig, mit dir hat Gott sich was Besonderes ausgedacht.“ Das gilt für jeden Menschen und für unsere Große ganz besonders.

Vollkommen

Wenn ich sage, dass unsere große Tochter ganz besonders ist, dann kann ich ein anderes Wort sie zu beschreiben nicht auslassen, das dem genau zu widersprechen scheint: nämlich „vollkommen“. Vor kurzem las ich einen Text von Erna Bomberg, ein Gespräch zwischen Gott und einem Engel, warum Gott gerade dieser Mutter ein behindertes Kind anvertrauen wollte. Ein Satz ließ mich stutzig werden: „Diese Frau ist es, die ich mit einem nicht ganz vollkommenen Kind beschenken werde.“ Ja, so denken wir im Allgemeinen über behinderte Menschen, sie sind eben „nicht ganz vollkommen“, und wir halten uns selbst dagegen vielleicht sogar für vollkommen. Ich habe mich auch eine Weile immer wieder gefragt, warum unsere Tochter so ist, wie sie ist, und warum Gott sie gerade uns geschenkt hat. Irgendwann musste ich dann an die Bedeutung ihres zweiten Namens denken, den wir ihr ganz bewusst wegen dieser Bedeutung gegeben hatten, und dadurch habe ich Frieden über meinen Fragen gefunden. Wir hatten den Namen ausgesucht, bevor sie geboren wurde und bevor wir wussten, was für ein Kind sie ist, und er bedeutet „Gott ist vollkommen“. Ja, Gott ist vollkommen und was er tut ist vollkommen, vollkommen gut. Er sagt uns, dass er von jedem von uns ein vollkommenes Bild hat, auch wenn wir alle, wie wir auf dieser Welt leben, nicht ganz vollkommen sind, bei manchen ist das mehr und bei anderen weniger offensichtlich. Ich finde es so wichtig zu sehen, dass unser Leben hier auf der Welt nicht alles ist, es lebt sich viel besser, wenn wir es mit der richtigen Perspektive betrachten. Gott sagt, er will uns wieder so vollkommen machen, wie er sich uns gedacht hat, und zwar wenn wir uns ihm anvertrauen und er uns ewiges Leben bei ihm schenkt. Gleichzeitig bin ich sicher, dass er auch für unser Leben hier einen vollkommen guten Plan hat, auch mit unserer Tochter, so wie sie ist. Gott macht keine Fehler und er lässt auch nichts zu, was gegen seinen Willen ist. Er ist vollkommen gut, das lässt mich zur Ruhe kommen von allen Fragen.

In diesem Spannungsfeld möchte ich schreiben: Davon, dass wir alle besonders sind, aber manche noch mal ganz besonders sind, und gleichzeitig keiner von uns vollkommen ist, es aber jeder in gewisser Hinsicht sein kann.

Keiner ist besonders vollkommen, aber jeder vollkommen besonders.

Schnee

Loading Likes...

1 thought on “Vollkommen Besonders

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.